26 Februar 2014

Flughafenverwaltung ANA: Gebühren von freien Mietwagenfirmen

Ab April werden Mietwagen an der Algarve vermutlich teurer. Grund hierfür ist die Ankündigung des Flughafenbetreibers ANA, Gebühren von den Mietwagenfirmen zu verlangen, die ihre Fahrzeuge auf dem Flughafengelände vermieten ohne ein festes Büro auf Flughafengelände zu unterhalten.
Betroffen hiervon sind die low-cost Anbieter, die hauptsächlich über das Internet arbeiten und aus Kostengründen kein Büro im Flughafengebäude unterhalten, die ANA offensichtlich ein Dorn im Auge sind. ANA will ab April 10 - 17 Euro für jedes auf dem Flughafengelände  dem Kunden zur Verfügung gestellte Fahrzeug kassieren, für Shuttle Busse sind 20 - 24 Euro im Gespräch. Diese Regelung soll für alle 10 portugiesischen Flughäfen gelten, die ANA verwaltet. Falls sich nicht noch eine Einigung zwischen den Mietwagenfirmen und ANA ergibt, wird der Kunde aller Voraussicht nach diese zusätzlichen Gebühren zahlen müssen.
Der Flughafenbetreiber ANA ist im Rahmen der Privatisierungswelle in Portugal an eine Investorengruppe verkauft worden. 

1 Kommentar:

Alexander Kroll hat gesagt…

Vielen Dank für diese Information!
Ganz unerwartet kommt diese Gebührenerhöhung der ANA nach Übernahme durch französische Eigner nicht. Die neuen Eigentümer wollen mit der portugiesischen Flughäfen Geld verdienen. Und da Flughäfen sich durch Gebühren finanzieren, kommen folgende potentielle Zahler infrage:
die Flugreisenden selbst,
die Fluggesellschaften,
Mieter von Shops, Restaurants, Bars etc. in den Flughäfen,
sonstige Unternehmen und Dienstleister, die die Flughäfen als Anlaufpunkt nutzen.

Es bleibt abzuwarten, ob die Mietwagenunternehmen diese neuen Gebühren direkt auf ihre Tarife umsetzen, und welche Gebührenerhöhungen die französischen Eigentümer über ihre Flughäfen noch in petto haben.