24 Februar 2014

GNR vertreibt Wohnmobile in Silves

Nein - das ist nicht der Parkplatz in Silves
                                            (Das Foto zeigt einen Abstellplatz in Purvis, Mississippi, USA)
In Silves ist die Polizei am vergangenen Freitag gegen die unzähligen Wohnmobile vorgegangen, die hauptsächlich im Winter den Parkplatz am Messegelände Fissul direkt am Fluss Arade bevölkern.
 Die Folgen dieser Massnahme haben die Geschäftsleute in der Stadt drastisch zu spüren gekommen. Die Cafés waren am Wochenende fast leer, auch sonst ging der Umsatz merklich zurück. 
Die Massnahme stösst auf wenig Gegenliebe bei der Stadt, zumal die Polizei die Aktion nicht abgesprochen hatte. Silves braucht die Kaufkraft der vielen Camper und will sich jetzt bemühen, einen geeigneten Platz für die Überwinterer zu finden.
Die Polizei - tätig war die Umweltschutzabteilung der GNR - rechfertigt ihr Vorgehen mit Anzeigen aus der Bevölkerung. Abgesehen von dem Müll, den die Besucher verursachen, werden auch die hygienischen Zustände angeprangert. So soll der Fluss Arade sowohl zum Geschirrspülen als auch als Badezimmer dienen.
Wo die vertriebenen Wohnmobile jetzt abgeblieben sind, wurde nicht berichtet. 

Kommentare:

www.motorhome-travels.com hat gesagt…

Es wurde auch mal Zeit. Wir als Wohnmobilfahrer und Überwinterer haben uns immer geschämt für die Zustände, die dort herrschten. Für die Bevölkerung war auf von ihren Steuergeldern gebauten Parkplätzen kein Platz mehr zum Parken.

Anonym hat gesagt…

Für eine vernünftige und für alle Seiten zufriedenstellende Lösung war jahrelang Zeit.