23 Februar 2014

São Brás de Alportel: Ex-Pousada mutiert zum Time-Sharing Modell

In die "Pousada de São Brás de Alportel" kommt neues Leben. Wie Bürgermeister Vitor Guerreiro bekannt gab, hat eine dänische Investorengruppe das markante Gebäude oberhalb der Stadt gekauft. Bis Ende des Jahres wird die Pousada umgebaut. Es sollen 40 Wohneinheiten mit Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Bad entstehen, die im Time-Sharing Modell vermarktet werden. Der dänische Investor betreibt bereits ein ähnliche Anlage in Tavira. 
Das 1944 eingeweihte Gebäude war eine der ersten Pousadas in Portugal. Als Hotelbetrieb geführt wurde die Pousada 2010 aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen und steht seitdem leer.

Keine Kommentare: