24 Februar 2014

Tavira: Sportfischer tödlich verunglückt

Gestern mittag ereignete sich im Hafen von Tavira ein Bootsunfall, der den Tod eines Sportfischers zur Folge hatte. Gegen 13.00 Uhr wollten zwei Portugiesen - 54 und 42 Jahre alt - mit ihrem 5m langen Boot den Hafen von Tavira verlassen. Noch in der Hafeneinfahrt kippte ihr Boot um und schlug auf die Felsen. Die Männer konnten schnell gerettet werden, der Älterer erlag auf dem Weg ins Krankenhaus jedoch einem Herzstillstand. 
Als Ursache für das Unglück wird die sehr versandete Hafeneinfahrt vermutet. Wie der Hafenkapitän erklärte, müssten Ausbaggerungen vorgenommen werden. Fischer vor Ort bestätigten, dass sich bei Ebbe eine Sandinsel bildet, die fast die gesamte Einfahrt versperrt.

Keine Kommentare: