08 Mai 2014

Strände in Albufeira und Lagos: "Sanierung" der Strände durch Felsabrüche beendet


 Praia Eulália
Gerade noch rechtzeitig vor Beginn der offiziellen Badesaison am 17.Mai hat die port. Umweltbehörde (Agência Portuguesa do Ambiente) an zwei Stränden im Bezirk Albufeira - dem Strand Santa Eulália und Maria Luísa - gezielt Felsabbrüche vorgenommen. Die Arbeiten haben gestern begonnen und sollen heute abgeschlossen werden. Die "Sanierung" war notwendig geworden, weil im April durch Naturgewalten an beiden Stränden Klippen abgebrochen waren, die die Felsen instabil gemacht haben. Der Strand Maria Luísa hat traurige Berühmtheit erlangt, als dort 2009 fünf Menschen unter herabstürzenden Felsen zu Tode kamen.
Bereits vor Ostern wurden im Bezirk Lagos die Strände Praia de Luz und Porto de Mós durch gezielte Abbrüche gesichert. 
Nach Angaben der Umweltbehörde sind damit alle Strände der Algarve vor der Badesaison auf Sicherheit untersucht worden. Weitere gezielte Felsabbrüche sind nicht mehr geplant. Ab Mai werden noch die Warnschilder, die an den Stränden vor Felsabbrüchen warnen und Abstandszonen vorschreiben, überprüft.

Keine Kommentare: