12 Juni 2014

Estoi: 2006 entwendete Marmorstatuen wieder im Lande

 
Fast 8 Jahre waren sie verschwunden, nun kehren sie zurück. Die 2 Mamor-Statuen aus dem Park des Estoi Palastes bei Faro, die im September 2006 gestohlen wurden. Wie die sulinformacao berichtet, hat die spanische Polizei die naturalistischen, über 110 Jahre alten Statuen aufgespürt und bereits vor 2 Monaten der portugiesischen Polizei übergeben. Wie die Spanier auf die Spur der Kunstwerke gekommen sind wird nicht berichtet.
 Die naturalistischen Frauenfiguren, auch "Preguiças" (Die Faulen) genannt, symbolisieren den Sonnenaufgang und den Sonnenuntergang. Sie waren jahrzehntelang  d a s Fotomotiv, unter dem sich Brautpaare fotografieren liessen. Zur Zeit werden die Statuen im städtischen Museum in Faro gelagert, wo sie - obwohl nur leicht beschädigt - restauriert werden. Nach Abschluss der Arbeiten, die dauern können, kommen sie in den Park von Estoi zurück. 
Der Palast von Estoi beherbergt heute eine Pousada. Die "Preguiças" wurden im September 2006 aus dem verschlossenen Park entwendet. 

Keine Kommentare: