20 Juni 2014

Praia da Rocha: "last minute" - Felsabbrüche

Gestern wurde den Badegästen am Strand Praia da Rocha ein kostenloses Spektakel geboten. Die Felsen rund um das Fort Santa Catarina am östlichen Strandende/Mündung des Arade wurden auf Instabilität untersucht und gezielt abgebrochen. Die Aktion geschah mithilfe einer Sondereinheit der Polizei (GIPS), die eigentlich für die Rettung von Verschütteten zuständig ist. Die Einsatzkräfte hingen wie Bergsteiger mit Seilen an den Felsen und klopften instabile Felsstücke mit Kuhfuss und Hammer ab. Normalerweise werden instabile Felsen gesprengt. Dies soll nach Angaben der zuständigen Umweltbehörde die letzte Aktion während der Badesaison gewesen sein. Nach dem Sommer sind Abbrucharbeiten am Praia da Baleeira in Sagres geplant, der ebenfalls instabile Felsen aufweist.
Trotz dieser Sicherungsmassnahmen kann es immer wieder passieren, dass Felsstücke sich lösen. Experten raten immer einen Abstand von 1,5 mal der Höhe der Klippen einzuhalten. 

Keine Kommentare: