07 Juli 2014

"Portugal am Galgen" - Freispruch für den Künstler Elisio Menau

Mit einem Freispruch endete heute in Faro ein Strafprozess, der in der Kunstwelt einiges Aufsehen erregt hat. Was war geschehen?
Als Abschlussarbeit seines Studiums der Visuellen Kunst an der Algarve hatte der Künstler Elisio Menau eine Installation geschaffen mit dem bezeichnenden Namen "Portugal na Forca" (Portugal am Galgen, ein Symbol für den wirtschaftlichen und politischen Zustand des Landes. Die Installation, bestehend aus einem Galgen, an dem an einem Strick die portugiesische Flagge hing, stellte der Künstler  im Juli vorigen Jahres auf einem Gelände neben der EN125 an der Ortseinfahrt von Faro auf. Zwei Tage später rückte die Polizei (GNR) an und entfernte das Kunstwerk, der Künstler erhielt eine Vorladung zur Kriminalpolizei. Ein Bürger hatte Anstoss wegen Beleidigung der Nationalflagge (strafbar in Portugal) genommen und Anzeige erstattet.
Nach nur einem Verhandlungstag vor dem Strafgericht in Faro wurde der Künstler und sein "Galgen" unter Berufung auf die Freiheit der Kunst freigesprochen. 
Werke von Elisio Menau können bis zum 05.August in der Galeria Praca do Mar in Quarteira besichtigt werden, der Künstler wird demnächst auch in Arte Algarve Lagoa ausstellen.

Keine Kommentare: