27 Juli 2014

TAP in Turbulenzen


Nachdem seit Juli massiv Flüge ausgefallen sind - von Mittwoch bis Freitag dieser Woche allein 35 Flüge - haben jetzt auch noch die Piloten beschlossen, am 9. August für 24 Stunden zu streiken.
Wie die Zeitung Publico berichtet, sind von 6 bestellten Flugzeugen lediglich drei an die TAP ausgeliefert worden, weitere 3 sollen im August folgen. Die TAP begündet offiziell das Chaos der Flugausfälle mit diesen Lieferungsverzögerungen. Nach dem Bericht von Publico gibt es aber auch Versäumnisse bei der Bereitstellung von Piloten und Kabinenpersonal.
Die Pilotengewerkschaft, die seit längerem mit der Geschäftsführung von TAP unzufrieden ist, wehrt sich u. a. gegen Stellenabbau und Verträgen mit externen Fluggesellschaften (angeblich) minderer Qualität.Ein Pilotenstreik kostet TAP pro Tag mindestens 5 Millionen Euro.

Keine Kommentare: