18 August 2014

Lagos: Leichtsinn englischer Touristen - angeblich Sportler

 
 Wieder einmal haben Touristen die klimatischen Bedingungen an der Algarve falsch eingeschätzt.
Gestern traf es 9 englische Sportler, die an der Ponta da Piedade in Lagos mit ihren Surfbrettern unterwegs waren. Sie praktizierten "paddle", eine Sportart, mit der sich eine Person auf dem Surfbrett stehend mittels eines Paddels fortbewegt. Der Wind trieb die Sportler immer mehr von Land ab, so dass sie um 20.30 Uhr den Notruf 112 absetzten. Die "Policia Maritima" kam zur Hilfe und rettete die Bedrängten. Vier Personen mussten mit Überwärmung (Hyperthermie) ins Krankenhaus gebracht werden. An der Algarve herrschen zur Zeit Temperaturen um 30 Grad.

Keine Kommentare: