21 September 2014

Quinta da Barra/Tavira: Einbruch und Vergewaltigung

Die Polizei fahndet nach einem Einbrecher, der am vergangenen Freitag gegen 06.00 Uhr morgens  in ein Haus einbrach und die wehrlose, schlafende Bewohnerin vergewaltigte.
 Die Tat ereignete sich in Quinta da Barra, einem ruhigen Ferienvorort von Tavira an der EN 125. Das Opfer ist eine 61-jährige Ausländerin, die allein in dem Haus wohnt. Der Täter flüchtete  mit Diebesgut in dem VW Polo des Opfers.
Gegenüber der Zeitung Correio da Manhã bestätigte die Kriminalpolizei das Verbrechen ohne weitere Einzelheiten. 

Kommentare:

Sandra Friedrich hat gesagt…

Wenn ich so etwas lese, da bekomme ich echt Angst.. Wir haben ein Ferienhaus in der Algarve in Portugal, das haben wir jetzt erstmal mit Bewegungsmelden und Rauchmeldern ausgestattet. Die Alarmanlage kommt dann im nächsten Sommer, wenn wir wieder dort sind. Man sollte echt viel mehr auf seine Sicherheit achten.. Mein Beileid für die Dame!

Sandra Friedrich hat gesagt…

Wenn ich so etwas lese, da bekomme ich echt Angst.. Wir haben ein Ferienhaus in der Algarve in Portugal, das haben wir jetzt erstmal mit Bewegungsmelden und Rauchmeldern ausgestattet. Die Alarmanlage kommt dann im nächsten Sommer, wenn wir wieder dort sind. Man sollte echt viel mehr auf seine Sicherheit achten.. Mein Beileid für die Dame!