19 Oktober 2014

Aljezur: Deutscher mit perfekter Haschisch-Plantage

In der vergangenen Woche wurde ein 25jähriger Deutscher verhaftet, der im Bezirk Aljezur eine Haschisch-Plantage betrieben hat. Die Kriminalpolizei von Portimao, die aufgrund einer Anzeige eingriff, geht davon aus, dass der Deutsche das Rauschgift für Kunden aus der Surferszene an den Stränden Amodo, Carrapateira und Arrifana angebaut hat.
Die Polizei fand in einer einsamen Gegend in Bezirk Aljezur, wo der Verdächtige auch wohnte, eine bestens ausgestattete Cannabis- Plantage vor. Die Gewächshäuser mit 39 Pflanzen hatten Beleuchtung, Bewässerung, elektronische Feuchtigkeitsmessung sowie eine Belüftungsanlage.
Wegen des günstigen Klimas gilt die Algarve als bevorzugtes Gebiet für Haschisch-Plantagen. Die Polizei hat in diesem Jahr bereits 12 Plantagen entdeckt. Vor kurzem  erst wurde in Soalheira/Sao Bras de Alportel ein 32 jähriger Mann und seine 63jährige Mutter verhaftet. Die meisten entdeckten Plantagen befanden sich im Bezirk Vila do Bispo/Aljezur und Monchique.

Keine Kommentare: