03 Oktober 2014

Boliqueime / Loulé: Holländischer Zuhälter verhaftet

Ein mit internationalem Haftbefehl gesuchter 55-jähriger Holländer wurde in dieser Woche an der Algarve verhaftet. Dem Mann wird vorgeworfen, Chef eines international tätigen Prostitutionsringes zu sein. Von seiner Villa im Raum Boliqueime (Distrikt Loulé) vermittelte er per Handy oder Computer Luxus-Prostituierte in London, Paris und Amsterdam. Medienberichten zufolge zahlten die Freier 500 Euro pro Stunde. Das Geld ging zur Hälfte an den Holländer, die andere Hälfte erhielt die Prostituierte.
In der Villa desVerdächtigen wurden 11.000 Pfund Sterling sowie 8500 Euro in Bar gefunden. Auf dem Konto des Verdächtigen befanden sich 200.000 Euro. Zudem besass er einen Rang Rover im Wert von 80.000 Euro.
Der Haftbefehl wurde von Frankreich beantragt. Dorthin wird der Verdächtige jetzt auch ausgeliefert, nachdem er vom zuständigen Gericht in Evora angehört wurde. Die französischen Behörden hatten bereits ein Jahr lang in dem Fall recherchiert. Die Anklage lautet auf Zuhälterei und Geldwäsche.

Keine Kommentare: