28 Januar 2015

Algarve: Tivoli-Hotels an thailändischen Investor verkauft

Sechs Hotels der Tivoli-Gruppe, drei davon an der Algarve, sind an einen thailändischen Investor verkauft worden.
 Neben dem "Tivoli Lisboa" gehören bekannte Namen wie das "Tivoli Marina Vilamoura", "Tivoli Carvoeiro" und "Tivoli Marina Portimão"  zu dem Geschäft. Für die vier portugiesischen Hotels haben die Thailänder 117,7 Millionen Euro gezahlt. Zu dem Deal gehören auch noch 2 Tivoli-Hotels in Brasilien, die für 50,5  Millionen Euro erworben wurden.
Die Hotels werden wie bisher unter der Marke "Tivoli" betrieben.
Die Tivoli- Hotelgruppe gehörte zu dem Firmenkonglomerat der insolventen Bank Espirito Santo (BES).

Keine Kommentare: