14 März 2015

Algarve: Schwacher Euro gut für inländischen Tourismus

Der zur Zeit schwache  Euro lässt den Hotelverband der Algarve AHETA auf gute Geschäfte hoffen. Da für die Portugiesen der Urlaub in Ländern  ausserhalb der Euro Zone (z.B. Brasilien) teurer wird, rechnet man mit einem Anstieg portugiesischer Urlauber an der Algarve in der Grössenordnung von 6% in diesem Jahr. Auch die ohnehin stark an der Algarve vertretenen Briten werden aufgrund des für sie günstigen Wechselkurses verstärkt an der Algarve Urlaub machen. Mit mindestens 5% Steigerung rechnen die Hoteliers.

Keine Kommentare: