16 März 2015

Faro - EN 2: Schwerer VU mit tödlichem Ausgang und Fahrerflucht

Gestern nachmittag gegen 15 Uhr ereignete sich in Faro ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang, der besondere Empörung bei der Bevölkerung auslöste.
 Dabei wurde ein 51jähriger Motorradfahrer von einem Audi A6 überfahren. Der Unfallverursacher flüchtete mit hoher Geschwindigkeit mit seinem PKW und liess das Opfer einfach liegen. Der Unfall ereignete sich auf der EN 2 (die Ausfallstrasse Richtung Sao Bras) und wurde von mehreren Zeugen beobachtet. Danach hat der Audi-Fahrer seinen Wagen verbotenerweise an einer gefährlichen Stelle auf der  Strasse gewendet und dabei den Motorradfahrer überrollt. 
Dank Zeugen und einer Videokamera einer Tankstelle in der Nähe konnte die Polizei das Fahrzeug und den mutmasslichen Fahrer, einen Mann aus dem Bezirk Loule, identifizieren. Er war in Richtung Alentejo geflohen.
Das Opfer war Mitglied des Motoradclubs von Montenegro (Vorort von Faro) und in der Szene als "Comandante" sehr bekannt.

Keine Kommentare: