21 März 2015

GNR: Erneut "Jagd auf Wohnmobile"

 
Die Polizei (GNR) macht mal wieder Jagd auf Wohnmobile. Wie die Zeitung correiodamanha berichtet, waren Touristen in Silves und in Armacao de Pera im Visier der Ordnungshüter. 
Insgesamt wurden 50 Touristen wegen illegalen Campens mit Bussgeldern belegt, weiteren 3 Personen wurde Falschparken vorgeworfen.
In Silves tauchte die Polizei bei den Wohnmobilen auf, die nahe des Schwimmbades standen. Auch der Parkplatz nahe des Friedhofs wurde "besucht". Wie die Zeitung berichtet, musste ein  Franzose 30 Euro zahlen, weil er mit seinem Wohnmobil 4 Parkplätze belegt hatte. Die meisten Wohnmobile sind mittlerweile abgezogen.
 In Silves gibt es seit Jahren regelmässig Razzien gegen Wohnmobile. Die Stadtverwaltung hatte angekündigt, sich mit der GNR zu verständigen, zumal die ausländischen Camper im Winter ein Wirtschaftsfaktor sind. Davon ist offensichtlich keine Rede mehr.
In Armacao de Pera war ein Parkplatz am Ende des Strandes betroffen, der illegal vom Cub Os Amacenses betrieben wird und für den sogar Gebühren erhoben wurden.

Keine Kommentare: