15 März 2015

Lagoa dos Salgados/Armacao de Pera: Schwerer Umweltfrevel

In dem bei Vogelschützern weltweit bekannten Brutgebiet Lagoa dos Salgados (bei
Armacao de Pera) entdeckte die Policia Maritima gestern jede Menge verbotener Netze und Fallen. Die Ordnungshüter fanden u.a. 40 kg verendete Aale, 20 tote Schlammschildkröten, Langusten und Krabben sowie einen Vogel, der sich verfangen hatte. Das illegale Fischen an der Lagoa de Salgados wurde entdeckt, weil das Wasser des Lagunengebietes  - wie üblich - zum Atlantik hin abgelassen wurde. Vor etwa drei Monaten wurden dort bereits einmal verbotene Netze gefunden, diesmal erschrecken die Beamten allerdings die Ausmasse des Umweltvergehens. 
Aale, die in der Lagoa und und im benachbarten Fluss Ribeira de Alcarinha leben, werden gern von Restaurants aufgekauft - zum Preis von 20 Euro pro Kilo. 

Keine Kommentare: