17 April 2015

Ausgewildeter Iberischer Luchs vergiftet

 
Was Experten schon befürchteten, ist jetzt offiziell. Das Luchsweibchen Kayakweru ist vergiftet worden.
Das im Rahmen des Wiedereinführungsprogramms für den Iberischen Luchs in der Aufzuchtstation Silves geborene Tier wurde am 07. Februar im Alentejo mit grossem Medienaufwand ausgewildert. Am 12. März fand  man das Tier dann tot in der Gegend von Mertóla. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft......
Quelle: http://www.jornaldoalgarve.pt
 Foto (c): Creative Commons-Lizenz, Urheber: Programa de Conservación Ex-situ del Lince Ibérico www.lynxexsitu.es

Keine Kommentare: