30 Juni 2015

Algarve: Erdgasförderung nicht vor 2019

 
Vor der Algarve-Küste wird es mit Sicherheit keine Erdgasförderung vor dem Jahr 2019 geben. 
Dies gab die Nationale Behörde für den Teibstoffmarkt (Entidade Nacional para o Mercado de Combustiveis -ENMC) heute bekannt. Zur Zeit wird in 35 km vor der Küste in einer Tiefe von 770 m nach Erdgas gesucht. Gefunden wurde bisher nichts. Im Erfolgsfall kann allein aus technischen Gründen nicht vor 2019 Erdgas geördert werden.
Diese Klarstellung der staatlichen Behörde ENMC ist offensichtlich eine Reaktion auf die Bürgerbewegung PALP (Plataforma Algarve Livre de Petróleo), der verschiedene Umweltorganisationen angehören. PALP hat in letzter Zeit die Bürger und Gemeinden zum Protest gegen die Förderung von Gas und Erdöl vor der Küste aufgefordert. Die letzte Aktion der Umweltschützer war ein Protestmarsch am Strand von Faro am Sonntag, an dem etwa 10 (zehn) Personen teilnahmen.
Die ENMC hat angekündigt, auf ihrer Website alle Informationen zur Erdgassuche und den entsprechenden Verträgen zu veröffentlichen, was heute allerdings noch nicht geschehen ist.

Keine Kommentare: