22 August 2015

Algarve: Sardinen werden knapp - Fangqoten zu 80-95 % ausgeschöpft

 
Ausgerechnet in der Hochsaison können  Sardinen knapp werden. Die kleinen Fische werden gerade im August auf fast jedem Balkon gegrillt und selbstverständlich auch in Restaurants als landestypische Gericht serviert. 
Grund für die drohende Knappheit ist die amtlich verordnete Fangquote. Wie die Zeitung CORREIO da manha berichtet, ist die Quote bei der Fischereigenossenschaft Barlapescas (Parchal/Portimao) zu mehr als  95 % ausgeschöfft. Der verbleibende Rest ist so gering, dass die Boote praktisch von einem Tag zum anderen im Hafen bleiben müssen. 
An der Ostalgarve  sieht es etwas besser aus. Hier sind etwa 80% der vorgeschriebenen Quote abgefischt. Der Rest reicht vermutlich noch bis Ende des Monats, so der Sprecher der Fischereigenossenschaft Olhaopesca.
Noch schlechter geht es den Fischern in Peniche und Nazare (Zentrumsregion). Sie dürfen ab heute überhaupt keine Sardinen mehr fangen.


Keine Kommentare: