05 August 2015

Olhos d`Agua / Albufeira: 28 Wohnungseigentümern droht unnachgiebig der Abriss ihrer Wohnungen

 
Eine böse Überraschung gab es letzte Woche für 28 Eigentümer von Wohnungen in Olhos d`Agua (Bezirk Albufeira). Sie wurden informiert, dass ihr Apartmenthaus und eine obere Wohnung im Nachbarhaus abgerissen werden müssen. Alle Betroffenen hatten die Apartments zum Preis zwischen 100.000 bis 150.000 Euro gekauft. Die notwendigen amtlichen Bescheinungen wie Wohnberechtigung der Gemeinde Albufeira, Katastereintragung etc. waren beim Kauf vorhanden. Selbstverständlich wurde auch Grundsteuer (IMI) erhoben.
Wie kam es zu dem Desaster? Das Verwaltungsgericht Loule hatte bereits 2013 rechtskräftig entschieden, dass die Baugenehmigungen der Gemeinde aus den Jahren 2002-2005 gegen den Bebauungsplan verstossen und die Wohnungen deshalb abgerissen werden müssen. Ein Haus ist auf einer vorgesehenen Grünfläche gebaut, ein Block hat 1 Etage zuviel.
Albufeira hat ddas Urteil jedoch nicht durchgeführt. Jetzt hat das Gericht unter Androhung von Ordnungsgeld die Exekution innerhalb einer Frist von 120 Tagen angeordnet. 
Bürgermeister Carlos Silva de Sousa erklärte, dass er keine Alternative hat als den Gerichtsbeschluss auszuführen. Die Techniker der Stadt bereiten bereits den Abriss vor.
Die betroffenen Eigentümer werden von dem Bürgermeister  Stadt auf einen Entschädigungsprozess gegen die Stadtverwiesen.
Quelle (mit Bild des Apartmenthauses): http://www.dn.pt 

Keine Kommentare: