28 August 2015

Praia Maria Luisa / Albufeira: Felsabsturz von ca 1.000 Tonnen


Am Strand Maria Luisa in Albufeira ist am Donnerstag am frühen Morgen ein grosses Stück Felsen abgestürzt. Zum Glück waren zu dem Zeitpunkt keine Badende am Strand. Ansonsten hätte es bestimmt Verletzte gegeben, wie  der zuständige Hafenkapitän von Portimao der CORREIO da manha sagte. Zu der Abbruchstelle führt ein Trampelpfad zu einem kleinen Aussichtspunkt (s. Bild im link am Textende), der von Touristen betreten werden kann. Jetzt ist der Strandabschnitt, auf dem etwa 1.000 Tonnen Felsenabbruch liegen, abgesperrt.
Die Umweltagentur APA, die die Felsen vor der Saison untersucht hat, spricht von natürlicher Erosion. Weder Regen noch Wellen noch Erdbeben kommen für den jetzigen Abbruch als Ursache in Frage. Eine sofortige Untersuchung hat ergeben, dass der Rest- Felsen an sich stabil ist.
Die Verantwortlichen weisen nochmals nachdrücklich darauf hin, dass Warnhinweise an Stränden unbedingt beachtet werden müssen und der Sicherheitsabstand zur Felskante eingehalten werden muss.
Der Strand Maria Luisa hat bereits traurige Berühmtheit erlangt, als am 21. 08. 2009 bei einem Felsabsturz 5 Menschen starben.

 

Keine Kommentare: