04 September 2015

Albufeira: Über 100 betrunkene Iren von der GNR mit Gewalt "beruhigt"


Eine Gruppe von mehr als 100 irischen Fussballfans waren gestern in Albufeira  in eine tätliche Auseinandersetzung mit der Polizei (GNR) verwickelt. 
Die offensichtlich betrunkenen Iren waren gegen 04.00 Uhr einer Streife der GNR im Vergnügungsviertel Oura aufgefallen, wo sie Gegenstände auf die Strasse warfen. Als sie der Aufforderung, die Strasse sauber zu halten, nicht nachkamen, kam es zu einer Auseinandersetzung, die sich derartig ausweitete, dass die Polizisten Verstärkung anfordern musste.
Die Polizei ging mit Gummi-Schlagstöcken und Gewalt gegen die Iren vor, um die Sicherheit der Einsatzkräfte und die öffentliche Ordnung zu gewährleisten, so die Erklärung der GNR.
Die Iren  beschweren sich über exzessive Gewalt und sprechen von  Prügel auf Unschuldige.
Verhaftet wurde niemand.
Heute findet im Stadion der Algarve das Fussballspiel Irland / Gibraltar statt, zu dem viele irische Fussbalfans an die Algarve gereist sind.

Kommentare:

Der Tano hat gesagt…

Grüß Dich HJB

Wo ist denn hier der "Gefällt-Buton"? Ach so, wir sind ja Beide nicht bei FaceBook ... ;.)

Sag den Jungs von der GNR, sie sollen heute am Ball bleiben, ... oh pardon, ich meine natürlich am Stock.

Haben die immer noch die hübschen Schlagstöcke mit dem Silberknauf am Handgriff?

Gruß Tano

Michael Laschinger hat gesagt…

das alles wegen fussball, dies besoffenen wollen überall Randale machen , alle in einen sack, draufhaun trifft keinen falschen, richtig so