15 September 2015

Algarve: West-Nil-Fieber

 
Die portugiesische Gesundheitsbehörde DGS hat gestern bestätigt, dass an der Algarve ein Fall von West-Nil-Fieber aufgetreten ist. Einen entsprechender Verdacht hat sich jetzt durch umfangreiche Laboruntersuchungen bewahrheitet. 
Im Juli/August hatte sich ein Bewohner an der Ostalgarve durch einen Mückenstich infiziert (s. News vom 01.09.). Der über 70jährige Mann hat die Infektion ohne Folgen gut überstanden.
Dennoch sind die Gemeinden aufgefordert worden, Mücken verstärkt zu bekämpfen, insbesondere auch die Wassertanks von Mückenlarven frei zu halten. 
Personen sollten auf jeden Fall auf Mückenschutz achten.

Keine Kommentare: