18 Oktober 2015

Algarve: Sturm und Starkregen

Starker Regen und heftige Stürme mit Geschwindigkeiten von 80 - 100 km/h bestimmen an diesem Wochenende das Wetter an der Algarve. Die Nachbarregion Alentejo meldet Überschwemmungen und umgefallene Bäume, die Algarve ist bisher aber glimpflich davongekommen. Der Zivilschutz musste nur bei kleineren Überschwemmungen eingreifen - eine normale Übung im Herbst.
Nur die Bürger von Olhao sind von den Wasserfluten stark beeinträchtigt. Der Tunnel unter der Bahnlinie, der im Herzen der Stadt liegt, war heute morgen total vollgelaufen und unpassierbar, wie sulinformacao berichtet (mit Bild).
In Seenot geriet am Sonnabend gegen 23.30 Uhr wegen der aufgepeitschten See das Segelboot "Preference" etwa 6 Seemeilen südwestlich vor der Hafeneinfahrt Olhao/Faro. Das Boot mit zwei Franzosen und einer Belgierin an Bord hatte keinen Strom mehr und alarmierte  die Seenotrettungszentrale in Lissabon. Mit Hilfe der Marine und der Seenotrettung konnte die "Preference" dann um 03.00 Uhr im Hafen von Faro festmachen.
Ab Dienstag sollen das Wetter wieder besser werden. 

Keine Kommentare: