03 Oktober 2015

Faro: Jugendherberge durch Zimerbrand und Löschwasser unbewohnbar


Wegen eines Brandes ist die Jugendherberge in Faro vorübergehend geschlossen.
Das Feuer brach gestern im Zimmer eines französischen Gastes aus, der sich in seinem Zimmer Essen zubereitete.  Dabei hat er  offensichtlich die Kontrolle über den Brennstoff verloren, wie der Direktor des Instituts für Sport und Jugend es ausdrückt. Das Sportinstitut der Algarve und die Jugendherberge befinden sich im gleichen Gebäude in der Innenstadt von Faro.
Total zerstört durch den Brand ist nur ein Zimmer. Die anderen Zimmer sind jedoch durch Wasserschaden und erforderliche Türaufbrüche durch die Feuerwehr nicht bewohnbar. Die 20 Gäste der Jugendherberge wurden in Hostels in Faro und Tavira untergebracht. 
Wann die Jugendherberge wieder öffnen kann ist ungewiss. Es soll aber nicht allzu lange dauern, bis die Renovierung abgeschlossen ist.

Keine Kommentare: