05 Oktober 2015

Portugal: Schwieriges Ergebnis der Parlamentswahl

 
Bei der gestrigen Parlamentswahl in Portugal erreichte keine der grossen Parteien die absolute Mehrheit. Bei einer Wahlbeteiligung von 56,93% errang die Mitte-Rechts Koaltion "Portugal a Frente" mit Ministerpräsident Passos Coelho 99 Mandate (36,83%). Für die absolute Mehrheit wären 118 Mandate notwendig geworden. Die sozialistische Partei PS kam mit 32,38% der Stimmen auf 85 Mandate. Der Linksblock Bloco Esquerda legte zu und errang 19 Sitze (10,22%), gefolgt von den Kommunisten CDU mit 17 Sitzen (8,27%).
Die Algarve schickt 9 Abgeordnete nach Lissabon. Davon gehören vier der PS an, drei der Mitte-Rechts Koalition "Portugal a Frente" und je einer dem Linksblock und den Kommunisten. 
Der Linksblock, der gegen die Sparpolitik kämpft, hat an der Algarve sein Ergebnis fast verdoppelt, von 8,16% auf 14,13 %. Die Mitte-Rechts Koalition verlor 2 Mandate. 

Keine Kommentare: