01 November 2015

Faro: Unwetter an der Algarve

 
Die Algarve wurde heute von heftigen Regenfällen und Sturm getroffen. Besonders in Albufeira stand die Innenstadt unter Wasser, das teilweise bis 1m hoch stieg. Die Feuerwehr musste anrücken, um in den Läden und Gaststätten eingeschlossene Menschen zu helfen (s. Foto). Auch in den Bezirken Loulé, Faro, Silves und Portimão waren Strassen überflutet und unpassierbar, Bäume umgestürzt und Autos in den Fluten steckengeblieben. Ein Flugzeug, das aus Lissabon kam, konnte wegen des Wetters nicht landen.
Bis etwa 14.00 Uhr waren 192 Feuerwehrleute mit 81 Fahrzeugen im Einsatz, um der Wasserfluten Herr zu werden.
Das Metereologische Institut Portugals hatte bereits gestern vor dem Unwetter gewarnt und und die höchste Gefahrenstufe "rot" für die Algarve ausgerufen. Ab etwa 16.00 Uhr hat das Wetter sich beruhigt, für morgen sind nur noch Regenabschnitte vorausgesagt.
Wie es in einzelnen Orten - insbesondere in Albufeira - ausgesehen hat, zeigt diese Fotogalerie.

1 Kommentar:

Hans Furtner hat gesagt…

Ja - bin zur Zeit in Albufeira und habe das Unwetter unmittelbar miterlebt. Es war schon erschreckend. Jetzt hat sich die Lage wieder beruhigt.