29 Dezember 2015

Albufeira: Trotz Starkregen-Schäden sind Silvesterfeiern nicht beenträchtigt

 
An der Algarve regnete es gestern Abend heftig, besonders die Bezirke Loule, Albufeira, Portimao, Olhao und Faro waren betroffen. Zivilschutz und Feuerwehr waren damit beschäftigt, Überschwemmungen zu beseitigen, ernsthafte Schäden gab es jedoch nicht.
Auch in der Innenstadt von Albufeira, besonders gebeutelt durch ein Hochwasser am 01.11. mit Millionenschäden, gab es in einigen Geschäften wieder Wassereinbrüche. Ein nur etwa 15 Minuten dauernde Starkregen gegen 21.00 Uhr liess das Wasser in die Geschäfte laufen - auf der einen Seite hinein und auf der anderen wieder hinaus, wie ein Geschäftsinhaber berichtet.
  Albufeiras Stadtpräsident Carlos Silva e Sousa wiegelt gegenüber der Zeitung Diario de Noticias ab. Danach handelte es sich um einen für den Winter ganz normalen Regenguss. Der Zivilschutz war sofort zur Stelle, um Albufeiras Strassen vom Schlamm zu reinigen. Fest steht, dass die Silvesterfeierlichkeiten durch das ungemütliche Wetter nicht beeinträchtigt sind. Die Hotels an der Algarve sind sehr gut gebucht, in Albufeira werden 50-70.000 Touristen zum Jahreswechsel erwartet.

Keine Kommentare: