02 Februar 2016

Faro: Bombendrohung am Flughafen

Eine falsche Bombendrohung hat heute morgen für Aufregung auf dem Flughafen Faro gesorgt.
Bei den Behörden waren mehrere Anrufe in portugiesischer Sprache eingegangen, wonach sich in einem Flugzeug nach Lissabon eine Bombe befindet. Daraufhin wurde die regelmässig um 06.05 Uhr fliegenden TAP Maschine, die von Faro nach Lissabon fliegt, von Sicherheitskräften durchsucht. Alle 38 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder mussten die Maschine verlassen. Auf dem Flughafen wurde die zweithöchste Sicherheitsstufe (alerta laranja) ausgerufen, 4 Krankenwagen und diverse Polizeiwagen standen bereit. Gefunden wurde nichts. Die Maschine sollte um etwa 10.00 Uhr fliegen - was bedeutet, dass viele Passagiere ihre Anschlussflüge in Lissabon wohl verpasst
en.
Die Kriminalpolizei in Faro, die mit dem Fall befasst ist, hat lediglich von mehreren Anrufen in portugiesischer Sprache berichtet. Ob es sich um einen Mann oder eine Frau gehandelt hat, wurde nicht bekanntgegeben. Jetzt wird der Verursacher der Bombendrohung gesucht.
Der Flugverkehr auf dem Flughafen Faro läuft normal, es gibt keine Verspätungen.


Keine Kommentare: