22 März 2016

Algarve als Filmkulisse beliebt

 
Die Algarve mit Traumkulissen und (meistens) Sonnenschein bietet sich als  Kulisse für Filme geradezu an.
Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass die Bilanz der Gemeinde Loule für die von ihr geschaffene Gesellschaft "Loule Film Office" sehr positiv ausfällt.
 Offiziell ins Leben gerufen wurde "Loule Film Office" im Jahr 2015, um die Produktion von Film, Fernsehen, Werbung und Fotografie an die Algarve zu locken. 
Im letzten Jahr hat es 24 Produktionen gegeben. Am meisten für Werbung, gefolgt von Fernsehserien, auch ein portugiesischer Film war dabei. Firmen aus Grossbritannien (allein 6), Belgien, Holland und Brasilien drehten an der Algarve. Für Deutschland war RTL dabei mit der Serie "Bachelorette", MTV drehte "Ex on the Beach" komplett an der Algarve. 
Die Verantwortlichen im Rathaus von Loule haben nachgerechnet: Es wurde an 192 Tagen gedreht, daraus resultiern etwa 6.500 Übernachtungen  und 17.500 Mahlzeiten. Daraus würden sich mehr als 1 Millionen Euro ergeben, die an die Algarve geflossen sind. 
Wieviel "Produkthilfe" Loule gegeben hat, ist nicht bekannt.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ex on the beach, Bachelorette - wie tief kann man eigentlich noch sinken? Das ist eine Misserfolgsmeldung!

Claus