21 März 2016

Silves Stadtmauer: Zuständigkeitsstreit bei notwendiger Reparatur

 
Teile der imposanten Stadtmauer in Silves sind einsturzgefährdet - und das Geld für eine Reparatur fehlt.
 Insbesondere der westliche Teil der noch aus der Maurenzeit (713 - 1242) stammenden Mauer, der hinter dem Rathaus liegt, fällt zusammen. Dort musste der Zivilschutz bereits Areale absperren.
Wie Stadtpräsidentin Rosa Palma mittteilte, hat Silves zwar Mittel für die Reparatur der Mauer im Budget bereit gestellt, das Geld reicht aber nicht aus. 
Die die Stadt prägende Mauer ist seit 2012 Nationales Monument, so dass der Staat über den EU-Topf zur Hilfe kommen soll. Das funktioniert aber nur, wenn die Mauer auch dem Staat Portugal gehört.
Und da kommt die Bürokratie ins Spiel. Man weiss nämlich nicht genau, wer eigentlich Eigentümer ist. Silves war bisher der Ansicht, die "Immobilie" gehört dem Staat. Es gibt aber Dokumente aus den Jahren 1931/1987, die die Stadt Silves als Eigentümer ausweisen. 
Nun wird erstmal über die regionale Direktion für Kultur geprüft, wer denn nun zuständig ist.
Die Stadt ist parallel dazu dabei, eine Topographie der gesamten Mauer zu erstellen. Die Schwierigkeit dabei ist, dass auf der Mauer  Gärten angelegt wurden und es sich um Privatgrundstücke handelt.
Mit einer schnellen Reperatur ist nicht zu rechnen. Es lohnt sich deshalb ab und zu ein Blick hinauf zu den Mauersteinen.....


Keine Kommentare: