19 April 2016

Fall Maddie: Chefermittler siegt im Zivilprozess

In dem seit Jahren schwelenden  juristischen Krieg im Fall "Maddie" gibt es eine neue Entscheidung. 
Ein Berufungsgericht hat entschieden, dass der ehemalige Chefermittler Gonçalo Amaral keinen Schadensersatz an die Eltern des 2007 an der Algarve verschwundenen Kindes zahlen muss. 
Gonçalo Amaral hatte ein Buch zu dem Fall "A Verdade da Mentira" geschrieben, in dem er die Eltern verdächtigt, mit dem Verschwinden der damals Vierjährigen in Verbindung zu stehen und die Leiche versteckt zu haben. Die Eltern haben daraufhin versucht, durch sämtlich Instanzen das Erscheinen des Buches zu verhindern und zudem Schadensersatz gefordert. 
Zuletzt hatte vor einem Jahr ein Zivilgericht das Verbreiten des Buches verboten und den Ex-Polizisten verurteilt, 500.000 Euro Schmerzensgeld plus etwa 106.000 Euro Zinsen an die McCanns zu zahlen. Diese Entscheidung ist nun aufgehoben, allerdings wollen die McCanns keine Ruhe geben und das Oberste Bundesgericht anrufen. 
Der port. Verlag hat sofort angekündigt, dass in den nächsten Wochen "A Verdade de Mentira" wieder erscheinen wird.
In Deutschland ist das Buch unter dem Titel "Die Wahrheit über die Lüge" erschienen. Es wird heute bei 
amazon zum Preis von 139,90 Euro (!) angeboten.

Keine Kommentare: