29 Juni 2016

Algarve:Ehemaliger Bürgermeister von Faro zu hoher Freiheitsstrafe verurteilt

Der ehemalige Bürgermeister von Tavira und Faro, Macario Correia, wurde heute wegen Amtspflichtverletzung (prevaricacao) in vier Fällen zu 4 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt. Die Strafe wurde - erstaunlicherweise - trotz ihrer Höhe zur Bewährung ausgesetzt.
Dem sozialdemokratischen Politiker wird vorgeworfen, als Bürgermeister von Tavira im Jahr 2007 den Bau von drei Häusern und einem Schwimmbad widerrechtlich unter Umgehung der Gesetze im Schutzgebiet "Reserva Ecologia Nacional" genehmigt zu haben. 
Macario Correia ist ein an der Algarve sehr bekannter Politiker, der von 1998 - 2009 Bürgermeister von Tavira war. Weil er nach 10jähriger Amzszeit in Tavira nicht mehr antreten konnte, bewarb er sich als Bürgermeister in Faro und wurde 2009 auch gewählt. Die alte "Bauaffäre" brachte ihm dann 2013 einen  gerichtlich verfügten Amtsverlust ein. Heute ist Macario Correia bei "Algar", der Abfallversorgungsgesellschaft der Algarve, beschäftigt.


Keine Kommentare: