05 August 2016

Armacao de Pera: "Die Sonnenschirme schlafen nicht am Strand"


Einen Sturm im Wasserglas hat ein video verursacht, das vor kurzem bei sapo.pt veröffentlicht wurde. Zu sehen ist der Strand von Armacao de Pera, menschenleer aber mit Sonnenschirmen und Handtüchern flächendeckend belegt. Das Video wurde um 08.00 Uhr morgens aufgenommen, einer Zeit, in der portugiesische Urlauber normalerweise gerade aufgestanden sind. Mehr als 206.000 User haben sich das Video angesehen, die Kommentare waren entspechend negativ. Es wurde sogar vermutet, dass die Urlauber auch nachts die begehrten Plätze direkt am Wasser belegen.
Der Präsident der Gemeinde Armacao de Pera hat nun gegenüber algarveprimeiro klargestellt "Die Sonnenschirme schlafen nicht am Strand". Sie werden von den portugiesischen Urlaubern bereits morgens am Strand deponiert, um direkt an der Wasserlinie Kinder besser beobachten zu können oder mit der Familie zusammen zu liegen. Schön findet er die Unsitte auch nicht. Wer sich beschweren will, möge sich an den Hafenkapitän oder die Umweltbehörde wenden. Wahrscheinlich erfolglos, weil es keine gesetzliche Bestimmungen für das "asoziale" Verhalten gibt.
Im Monat August kommen 80.000 - 100.000 Gäste nach Armacao de Pera, kein Wunder dass es eng am Strand wird. Im übrigen taucht das Phänomen immer mehr auch in Monte Gordo und Quarteira auf, Urlaubsorte, die gern von Portugiesen besucht werden. 
Deutsche Urlauber kennen die berüchtigte "Liegenbelegung" schon lange. Wer an der Algarve einen kleinen Strandspaziergang von den Massen weg macht, findet auch in der Hauptsaison ein nettes Plätzchen am Strand. 
Quelle: http://www.algarveprimeiro.com


Keine Kommentare: