23 August 2016

Vilamoura: Ärger um Disco-Lärm

Der nächtliche Geräuschpegel, der von den Diskotheken in Vilamoura verbreitet wird, raubt den Einheimischen und Urlaubern den Schlaf. Wie die Zeitung PÚBLICO berichtet, gibt es in Vilamoura zur Hauptsaison 11 Discos unter freiem Himmel. Sie haben bis 06.00 Uhr morgens geöffnet. Zwischen 06.30 und 07.30 Uhr ziehen dann etwa 6.000 - 7.000 jugendliche Discobesucher durch die Strassen, die Polizei ertappt jede Nacht im Schnitt 6 Trunkenheitsfahrer. 
Die Polizei scheint gegen den Lärm machtlos zu sein. Eine Beschwerde des Hotels Tivoli Victoria am letzten Freitag um 04.00 Uhr nachts wegen excessiven Lärms wurde von der GNR dahingehend beantwortet, man habe keine rechtlichen Mittel, die Musik-Lautstärke zu drosseln.
Dabei hat die Gemeinde Loulé seit Januar bereits Schritte unternommen, das altbekannte Lärmproblem in den Griff zu bekommen. Die Lautstärke der Musikanlagen wird durch eine Automtak gedrosselt und online bei der Gemeinde registriert. Übersteigt der Lärmpegel das erlaubte Mass, gibt es Alarm. Dieser Mechanismus scheint jedoch nicht hinreichend zu funktionieren, zumal die Windverhältnisse bei der Übertragung eine erhebliche Rolle spielen.
Die Bewohner von Vilamoura und Umgebung werden wohl auch zukünftig mit dem Lärm in Hauptsaison leben müssen. Oder sich, wie ein Beschwerdeführer, 3fach Fenster einbauen lassen. Das hilft.

1 Kommentar:

Alex hat gesagt…

Hallo!
Das ist natürlich für Anwohner sowie Urlauber sehr ärgerlich. Ich finde aber schon, das etwas unternommen werden sollte, denn irgendwann spricht es sich herum und die Urlauber bleiben aus. Ich als Urlauber möchte mich ja im Urlaub entspannen ;)

Gruß, Alex