12 Oktober 2016

Portimao: Mafiaboss festgenommen

In Portimao hat die Kriminalpolizei einen mutmasslichen hochrangigen Mafiaboss festgenommen. Der 52jährige Mann aus Kalabrien steht im Verdacht des Drogenschmuggels und der Bildung einer kriminellen Vereinigung. Ihm wird auch der Mord an drei Frauen im Jahr 1994 angelastet, die  sich nicht an "die Regeln" der kalabrischen Mafia für Witwen gehalten hatten. 
 Der Festgenommene wohnte seit 2015 zusammen mit einer Brasilianerin in Portimao.
Im Rahmen der internationalen Drogenfahndung, insbesondere was den Kokainschmuggel von Südamerika nach Europa betrifft, war die Polizei dem Mafiaboss auf die Spur gekommen. Der Italiener hatte einen falschen Pass, konnte aber aufgrund der internationalen Fahndung identifiziert werden.
Er sitzt zur Zeit in Haft in Evora und wird voraussichtlich nach Italien ausgeliefert.

Keine Kommentare: