18 Oktober 2016

Tavira: Polizei beschlagnahmt 80 kg Tintenfisch

Das Fischen ohne Papiere und darüberhinaus vom Fangverbot betroffener Arten wurde drei Fischern in Tavira zum Verhängnis. 
Die Fischer fielen am vergangenen Freitag der Policia Maritima auf, weil sie ihren Fang an der Fischauktionshalle vorbeischmuggeln wollten. Eine Überprüfung des Bootes ergab, dass keine Fanggenehmigung vorlag. Die Ladung von 80 kg Tintenfisch wurde beschlagnahmt. davon 30kg wegen geringer Grösse einem Fangverbot unterliegend.
 Nur Tintenfische mit einem Gewicht über 750 g dürfen überhaupt gefangen werden. Die Polizei entdeckte Tintenfische mit 200 g Gewicht.
Von den geschlagnahmten Fischen wurden die kleinen zur Weiterverwertung dem Roten Kreuz übergeben. Der Rest wird regulär in der Auktioshalle verkauft.
Ein Verstoss gegen das Fangverbot kostet 600 - 37.000 Euro Bussgeld. "Billiger" ist das Fischen ohne Dokumente mit einem Bussgeld von 125 - 1500 Euro.
Quelle: http://www.cmjornal.pt
Foto (C): Hans Hillewaert under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license, https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/dd/Loligo_vulgaris.jpg/1200px-Loligo_vulgaris.jpg.

Keine Kommentare: