28 November 2016

Vila Real de Santo António trauert um Fidel Castro


In der Gemeinde Vila Real de Santo António ist wegen des Todes von Fidel Castro Trauerbeflaggung  angeordnet worden. Wie Bürgermeister Luís Gomes erklärte, soll damit das Bedauern über das Ableben des Kommandante ausgedrückt werden.
Gleichzeitig verweist die Stadt auf die besonderen Beziehungen zu Cuba. Vila Real de Santo António war die erste Gemeinde in Portugal, die ihre Bürger zu Augenoperationen nach Cuba schickte, weil im portugiesischen staatlichen Gesundheitswesen die durchschnittliche Wartezeit für eine Operation (z.B. grüner Star) ganze 8 Jahre betrug. Mehr als 300 Senioren wurden in Kuba behandelt.
Auch im Bereich Erziehung, Sport und Stadtentwicklung besteht ein Austausch mit Cuba. Bereits seit 10 Jahren wird jährlich in Vila Real de Santo António das  Kulturtreffen "Encontro de Cultura Cubana" veranstaltet.
Quelle: http://www.cm-vrsa.pt
Foto (c):   Ralf Roletschek - This image, CC BY 3.0 br, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51395484

Keine Kommentare: