29 April 2017

Algarve: Social-Media Spiel "Blue Whal" fordert erstes Opfer

Das russische Online-Spiel "Blue Whale" hat an der Algarve ein erstes Opfer gefordert. Ein 18jähriges Mädchen, nach Pressberichten mit ukrainischer Nationalität, stürzte sich gestern gegen 02.00 Uhr von einer Brücke auf die Bahngleise der Algarve- Eisenbahn in Höhe Vale Serves/Zone Ferreiras Bezirk Albufeira. Ein Anwohner hörte die Hilferufe des Mädchen und alarmierte die Rettungskräfte. Mit Verletzungen im Gesicht und am Bein wurde die Verunglückte ins Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand soll stabil sein.
Ein Hinweis auf einen Zusammenhang mit dem Online-Spiel ergab sich bereits vor Ort daraus, dass bei der Ukrainerin am Bein das Wort "sim" mit einem Messer eingeritzt war. Die Verunglückte hat dann bei ihrer Einlieferung in die Notaufnahme in Faro auch zugegeben, dass der Sturz Teil des Spieles "Blauer Wal" war, wie die correiodamanha berichtet.
Das russische Online-Spiel "Blue Whale" wird als äusserst gefährlich angesehen, weil es Jugendliche in 50 Schritten bis zum Selbstmord treiben kann. Dazu gehören u.a. das Einritzen von Symbolen am  Körper und der Sturz von Hochhäusern oder Brücken. Dabei wird massiver psychischer Druck auf die Opfer ausgeübt. Das Spiel ist vor allem in Russland und Brasilien aufgetaucht.
Quelle: http://www.cmjornal.pt

Keine Kommentare: