18 Mai 2017

Algarve: Mega-Bauvorhaben Praia Grande wird erneut in Angriff genommen

Eines der grössten touristischen Bauvorhaben an der Algarve wird erneut in Angriff genommen. Nachdem der erste Bauträger in Insolvenz ging, sucht jetzt die Bank Millennium bcp zusammen mit einem amerikanischen Makler einen Käufer für das bisher noch unbebaute Gebiet am Praia Grande zwischen Armacao de Pera und Albufeira. Mit seinen Feuchtwiesen(Lagoa dos Salgados) ist das Gebiet weltweit bei Vogelschützern bekannt.
Unter dem Namen "Praia Grande Eco-Resort" wird das Vorhaben vermarktet. Geplant sind 3 Hotels, 350 Ferienhäuser sowie ein 18 Loch Golfplatz. Der Verkäufer wirbt mit 122.000 Quadratmetern zu bebauender Fläche und einer Ausdehnung von 2 km entlang des Strandes. 
Der Kaufpreis  beträgt 200 Millionen Euro.





Keine Kommentare: