17 Juni 2017

Vila Nova de Cacela: Tourist von Schlange gebissen

Das Wühlen in der Vegatation wurde am Donnerstag einem etwa 60 jährigen  Touristen in Calico/Vila Nova de Cacela an der Ostalgarve zum Verhängnis. Der Mann, der in einem vorgefertigten Ferienhaus wohnte unter dem sich die Schlange versteckt hatte, wurde gleich zwei Mal  in beide Hände gebissen.
 Die 1,20 m lange Schlange liess sich später von den herbeigerufenen Feuerwehrleuten mittels eines Aluminiumrohres fangen.  Bei dem Tier handelte es sich um eine an der Algarve häufig vorkommende ungiftige Natter. Der Tourist kam vorsorglich ins Krankenhaus, die Schlange wurde dem Instituto de Conservacao de Natureza e Florestas übergeben.
Von März bis Oktober ist die ungiftige Natter häufig an der Algarve anzutreffen. 

Keine Kommentare: