31 August 2017

Ilha da Culatra: Militärgelände wird aktviert

Die portugiesische Marine wird ihr grosse Übungsgelände in Hangares auf der Ilha da Culatra wieder verstärkt nutzen. Diese Ankündigung machte der oberste Chef der Marine, Admiral Silva Ribeiro anlässlich einer Gedenkfeier zum 100. Jahrestag der Marine-Fliegerei (1917 -2017)am 30.08. auf der Insel.
Das Gelände war bereits im 1.Weltkrieg -damals war die Insel quasi unbewohnt - zur U-Boot Abwehr genutzt worden. Ab 1960 diente es als Trainingslager für Munitionsräumung und Marinetaucher.
Seit etwa 1998 wird es nicht mehr genutzt, die Baracken verfallen.
Die umzäunte Militärstation soll jetzt modernisiert werden und als ständiges Übungsgelände für Spezialeinheiten (Munitionsräumung/Sprengung, Tauchtraining, Training mit Schnellbooten) "täglich" genutzt werden. Auch die Polícia Maritíma wird dort stationiert sein.
Die Bewohner der Insel erhielten gleichzeitig die Zusage, den bisher nur für die Marine nutzbare Landungsbrücke mit zu nutzen und einen Bootsanleger für kleine Boote zu erhalten.
Das Gelände gehört der portugiesischen Marine, liegt aber im Naturschutzgebiet der Ria Formosa.
Ob die aktuelle Ankündigung auf den Widerstand der Umweltschützer stossen wird, steht noch aus. Der Bürgermeister von Olhao zeigte sich bereits sehr skeptisch. 
Quelle:  http://www.cmjornal.pt
 
 

Keine Kommentare: