04 September 2017

Algarve: 2,5 Millionen für die Feuerwehren

Die für Bewohner und Touristen lebenswichtigen Feuerwehrverbände der Algarve haben in diesem Jahr neue Fahrzeuge im Wert von 2,5 Millionen Euro erhalten.
Die meisten neuen Fahrzeuge wurden der Feuerwehr in der Touristenhochburg Albufeira übergeben.
Dort gibt es jetzt ein neues Fahrzeug für Brände im städtischen Bereich, einen neuen Ambulanzwagen, zwei Motorräder für Notärzte, einen Kombi zum Personentransport und ein Fahrzeug für spezielle logistische Hilfe.
In Portimao erhielt die dortige Feuerwehr einen neuen Einsatzwagen für Brände im Stadtbereich sowie ein Fahrzeug zur Bekämpfung von Waldbränden als Ersatz des in diesem Jahr im Einsatz in Monchique verbrannten Gefährts.
Auch Algoz und Faro bekamen je ein Löschfahrzeug für Waldbrände, ebenso wie Loulé und Sao Bràs de Alportel.
Die Feuerwehr im besonders gefährdeten Monchique wurde mit zwei neuen Ambulanzwagen und einem Tankwagen ausgestattet.
Die Feuerwehr in Loulè bekommt im nächsten Jahr ein Spezialfahrzeug für Erste Hilfe, das ca. 400.000 Euro kostet.
Die Ausstattung der 17 an der Algarve existierenden Feuerwehrverbände mit modernen Fahrzeugen ist dringend notwendig, weil das vorhandene Equipment zum grossen Teil mehr als 15 Jahre alt ist.
Finanziert wurde die neue Ausstattung der Feuerwehren mit EU-Geldern und Zahlungen der Gemeinden.
Quelle: http://www.cmjornal.pt

Keine Kommentare: