21 Oktober 2017

Brandkatastrophe: Regierung bewilligt 400 Millionen Euro Soforthilfe

Als schnelle Hilfe für die von der Brandkatastrophe betroffenen Gebiete in Nord- und Mittelportugal hat die portugiesische Regierung heute einen Betrag von 400 Millionen Euro bewilligt. Das Geld wird für den Aufbau der zerstörten Häuser und Firmen sowie für die Forst- und Landwirtschaft bereit gestellt. Nach einer vorläufigen Bestandsaufnahme sind 44 Gemeinden in 10 Distrikten betroffen.
500 Wohnhäuser wurden ganz oder teilweise zerstört, 300 Firmen und 5000 Arbeitsplätze sind betroffen. Die bewilligten 400 Millionen Euro stehen für Sachschäden bereit, sofern nicht eine private Versicherung eintritt.
Noch nicht entschieden hat die Regierung über die Höhe der Entschädigung an die Opfer bzw. Hinterbliebenen des Brandes. Hierzu soll in den nächsten 30 Tagen ein Beschluss folgen. Fest steht jedoch, dass auch die erlittenen Personenschäden ausgeglichen werden.
Quelle: https://www.publico.pt   

Keine Kommentare: