07 November 2017

"Altertümliche" Hai vor Algarve-Küste gefangen

Ein sehr selten gefangener "prähistorischer" Hai wurde vor der Algarve-Küste entdeckt. Es handelte sich um einen Schlangenhai, der von einem kommerziellen Fischereiboot aus 700 m Tiefe gefischt wurde. Diese Hai-Art wird aufgrund ihres furchterregenden Aussehens auch als "lebendes Fossil" bezeichnet. Das 1,50 m lange Männchen verfügt über ein Gebiss mit 300 Zähnen in 25 Reihen, einen schlangenähnlichen Körper und einen Kopf wie eine Kobra. Schlangenhaie sind weit verbreitet, werden aber selten gefangen, weil sie in 700 m Tiefe und darunter leben.
Der bereits im August gefangene Hai wurde von Wissenschaftlern der Universität der Algarve und des Instituto Portugues do Mar e da Atmosfera (ipma) entdeckt, als sie im Rahmen des europäischen Projekts MINOUW zur Verringerung des Beifangs an Bord waren. 
Der ins Netz gegangene Schlangenhai hat offensichtlich nicht überlebt, was die von ipma veröffentlichten Fotos zeigen.

Keine Kommentare: